Kurzinformation:

  • Prof. Josef WOPFNER * 1843 – 1927
  • Ehrenbürger
  • Maler
  • Landschaftsbilder und Skizzen

Detailinformation:

Prof. Josef Wopfner, ein begnadeter Maler des spätimpressionischten Stils, zählte zu den bedeutendsten Künstlern um die Jahrhundertwende. Seine Bilder und die darin verarbeiteten Motive stellten immer freudige Ereignisse, liebliche Landschaften („Chiemsee“) dar und vermittelte mit seinen Werken einen positiven Lebensgedanken. Seinen eigentlichen Malstil erfuhr Wopfner in der Kunstszene in München, wo er von Defregger „entdeckt“ und in der Künstlerkolonie München groß geworden ist. Seine Bekanntheitsgrad weitete sich bis zum Prinzregenten Luitpold aus, der ihn des Öfteren aufsuchte und ihn zu Jagden ins Allgäu einlud, aus.

Durch die neutralen Motive wie Landschaften, Fischen und Jagen nahm Josef Wopfner nie sozialkritische Themen auf. Damit schaffte er es, trotz schwierigen Zeiten für Künstler, neutrale Kunst zu gestalten. Malerkollegen in Schwaz : Ludwig Penz, Hans Weber -Tyrol.

An der Hausfront seines Geburtshauses von Josef Wopfner ist die unten dargestellte Geburtshaustafel angebracht.


Shoppingangebote:

Historische Ansichten >>