Chronik:

um 1550 Errichtung des noch erhaltenen Baukerns
1982 letzter Umbau

Geschichte:
Der Baukern des dreigeschoßiges Eckhauses stammt aus der Zeit um 1550 mit Umbauten aus dem 19. Jahrhundert. Die letzten Umbauten erfolgten 1982. Eine Erzstufe über dem Eingang deuten im Allgemeinen darauf hin, dass das Gebäude entweder einen bergbaulichen Zweck erfüllte oder einem Bergwerksverwandten gehörte. Warum dieses Haus nicht wie üblich eine, sondern gleich zwei Stufen in der Mittelachse des ersten Stocks vorzeigt, ist nicht nachvollziehbar. Ebenso gibt der Hausname – Schisseldrahner – ein Rätsel auf, da sich leider keine Hinweise mehr auf eine hier ansässige Drechslerei oder Töpferei – beide Zünfte hatten Schüsseldreher als Spezialisten – finden lassen.

Bilder:

Karte: